Menu
A+ A A-

  • Kategorie: Presse
NRW-Open locken komplette nationale Spitze nach Münster

Münster - Bis zur laufenden Nummer 16 ist die Setzliste der heute beginnenden NRW Open im Squash identisch mit der nationalen Rangliste: Die deutsche Squash-Elite hat sich nahezu geschlossen auf den Weg nach Münster gemacht. Erst die aktuellen Nummern 17 und 18 der deutschen Bestenliste haben nicht gemeldet und vermutlich einen sehr guten Grund, auf das sportlich wertvollste nationale Turnier nach den Deutschen Meisterschaften zu verzichten.

Das Organisationstrio des Veranstalters Squashboard Münster hat sportliche und logistische Rahmenbedingungen geschaffen, um die Turnier-Premiere in Münster zu einer Pflichtveranstaltung für die Besten zu machen. Das Meldeergebnis übertrifft noch unsere Erwartungen, ist Markus Knäpper, mit Ralf Brandt und Daniel Brinkmann Drahtzieher des Großereignisses, sehr zufrieden mit der großen Akzeptanz bei den Aktiven.

Auch Bundestrainer Barry Dodson nutzt die gute Gelegenheit, seine Schützlinge vor den Mannschaftsweltmeisterschaften in Pakistan noch einmal in Augenschein zu nehmen. Dodson wird direkt im Anschluss an das Turnier die fünf Spieler nominieren, die Anfang Dezember in Islamabad für Deutschland in den Court gehen sollen, der Turniersieger stellt sich quasi selber auf ihm ist ein Platz im Nationalteam fest zugesichert.

Zudem werden 5555 Euro und Unmengen von Ranglistenpunkten verteilt, so dass die Turnierstation Münster für einige Bewegung in der Rangliste sorgen könnte. Das allerdings möchten Stefan Leifels und Karin Beriere gerne verhindern. Die beiden derzeit besten Squasher Deutschlands stehen den aktuellen Tableus vor, wollen diesen Spitzenplatz in Münster behaupten und von Bundesverbandspräsident Michael Elger Pokal und Preisgeld entgegennehmen.

Los geht das Mammutturnier heute um 16 Uhr mit dem Herren-A-Feld an der Borkstraße, zwei Stunden später betreten die Damen erstmals die Courts. Auf sechs Courts werden zeitgleich auch im Squashcenter an der Steinfurterstraße die Teilnehmer des Herren-B-Feldes aufeinander losgelassen, ab morgen wird ausschließlich an der Borkstraße gespielt, die Finals finden am Sonntag um 15 Uhr (Damen) und gegen 16.20 Uhr (Herren) statt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Turnierfacts

" Die ersten NRW-Open fanden im Jahr 2005 statt im Sport-Center an der Borkstrasse statt. "